... leichter das Leben genießen - Start nach den Ferien

„ICH nehme ab“ - die dritte Kursreihe 2016 startet am 12. September

 

Info für alle angemeldeten Teilnehmer:
Der Kurs startet wie geplant, am Montag, den 12.09.2016 um 19.00 Uhr im Schulungsraum neben der Praxis in der Horlecke 15 in Menden. Ich freue mich auf Sie. Für Kurzentschlossene sind noch zwei Plätze frei.  ... ausführliche Infos

                                                                                                 ... zur Onlineanmeldung


Im Moment fliegt fast alles - allergische Kreuzreaktionen

Kreuzreaktionen durch Lebensmittel können Allergiker zusätzlich belasten. Im Moment fliegt außergewöhnlich viel. Neben die für diese Zeit üblichen Birkenpollen gesellen sich auch schon einige Gräserpollen. Atemnot, tränende Augen, juckende Haut. Allergien sind ein Volksleiden. Fast jeder vierte Deutsche ist betroffen. Die Auslöser für allergische Reaktionen sind meist Blütenpollen, Hausstaubmilben oder Lebensmittel.

 

Häufig treten bei einer Pollenallergie auch gleichzeitig Lebensmittel-Allergien auf. Ist dies der Fall, dann spricht man allergischen Kreuzreaktionen oder Kreuzallergien.  Eine Kreuzallergie entsteht durch die Reaktion des Immunsystems auf Allergene mit ähnlicher Struktur, die aber eine unterschiedliche Herkunft besitzen. Das heißt, wenn der Kontakt mit einem Allergen A z.B. Birkenpollen zu einer Sensibilisierung führt und IgE-Antikörper gebildet werden, dann können diese mit Nahrungsmittelallergenen, Allergen B z.B. Apfel, welche sehr ähnlich sind, reagieren. So reagieren viele Birkenpollen-Allergiker z.B. auch auf Äpfel mit Symptomen.

 

Ein pauschales Vermeiden von Nahrungsmitteln aufgrund von positiven Allergietests oder  Auflistungen aller möglichen pollenassoziierten Nahrungsmittel ist auf keinen Fall sinnvoll und führt zu einer unnötigen Einschränkung der Lebensqualität. Inwieweit der Verzehr bestimmter Nahrungsmittel im individuellen Fall zu Beschwerden führt, kann nur durch die oben beschriebene, gezielte Anamnese und Diagnostik ermittelt werden.

 

Mögliche Kreuzreaktionen:

  • Birkenpollen: Hasel- und Walnüsse, Mandeln, Karotten, Sellerie, Kern- oder Steinobst in rohem Zustand
  • Gräserpollen: Hülsenfrüchte (z.B. Erdnüsse), rohe Tomate, selten: Getreidemehle, Weizen und Roggen
  • Beifußpollen: rohe Kartoffeln. Paprika, Sellerie, rohe Tomate, Melone, Kiwi, diverse Gewürze/Kräuter (Kümmel, Anis, Koriander)
  • Traubenkrautpollen: Banane, Gurke, Melone, Zucchini, grüner Salat

 

Allergie Kalender 2016: http://www.allergie.hexal.de/pollenflug/pollenflugkalender/ 


Ernährungspraxis im Gesundheitscampus Balve

 

Artikel der Westfalenpost

vom 27.01.2016

 

Die Uhrzeit der Infoveranstaltung

am 28.01. ist jedoch nicht um 18.00 Uhr sondern um 19.00 Uhr.

Schauen Sie vorbei.
Sie sind herzlich willkommen.


Bewegung ist laufend mit dabei

Bewegung zu propagieren ist die eine Sache, aber selbst auch danach zu handeln oftmals eine Andere. Für mich ist es selbstverständlich Bewegung alltäglich mit einzubauen. Deshalb gibt´s auch einen Treff, bei dem meine Kursteilnehmer laufen oder walken können. Das Foto zeigt den Start bei Radio MK Lauf im Herbst 2015. Da waren auch Klienten dabei, die erst im Frühjahr mit mir das Laufen begonnen haben. 


gut essen - gut bewegen - gut leben

...das ist mein Grundsatz nach dem ich arbeite. 


Essen sollte gut sein, d.h. von hoher Qualität, mit allem Guten was der Mensch benötigt und ein gutes, genussvolles Erlebnis sein.

Gut bewegen heißt angemessen in der Wahl der Sportart, ausreichend in der Dosierung und regelmäßig in der Anwendung.

Ein gutes Leben enthält all diese Komponenten in entspannter Form. Wer die
Entstehung von Gesundheit in sein Leben einbaut, ist aktiver und lebt bewusster.

Ich bin zertifizierter Ernährungsberater/DGE und berate nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Eine Qualifikation, die von den Krankenkassen gefordert wird. Wenn auch Sie Ihre persönliche Gesundheit verbessern möchten, oder den Verlauf von Krankheiten positiv beeinflussen möchten, dann sind Sie bei mir richtig.

Außerdem bin ich Mitglied im Berufsverband Oecotrophologie e.V., einem Fachnetzwerk für Austausch und Qualitätssicherung, u.a. auch im Bereich Ernährungsberatung.

Seit Oktober 2015 ist die Mitgliedschaft beim Netzwerk im Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V. hinzugekommen. Hier kann ich mich mich Kolleginnen und Kollegen zum Thema Allergien austauschen.

Die Mitgliedschaft bei der deutschen Zöliakie-Gesellschaft besteht seit dem Jahr 2016. 


social networking mit Biss

Sie sind in sozialen Netzwerken aktiv? Dann folgen Sie mir. Ich verfüttere regelmäßig interessante Medien-Krümel. Wenn es Ihnen gefällt, lesen Sie Aktuelles und Tipps rund um´s Thema in Ihrer Nachrichtenleiste.


"Lebensgewohnheiten lassen sich nicht aus dem Fenster werfen.

Sie müssen Stück für Stück die Treppe hinunter getragen werden."

(Mark Twain)